Schimmel entfernen – einfach aber effektiv!

Schimmelpilzsporen umgeben uns eigentlich überall. Da sie jedoch mikroskopisch klein sind, nehmen wir sie erst wahr, wenn sie Sporen bilden und beispielsweise als schwarzer Fleck auf einer Wand oder als blauer Bereich in einem Gorgonzola sichtbar sind. Während die Edelschimmelpilze, die einem Käse wie Gorgonzola oder einem Camembert erst den typischen Geschmack geben oder die aus Schimmelpilzen hergestellten Antibiotika Leben retten, gern gesehen sind, gibt es andere Vertreter der Schimmelpilze, die uns krank machen, Lebensmittel verderben oder Lebensräume wie unsere Wohnung unbewohnbar machen können. Diese möchten und sollten wir am besten schnell und effektiv beseitigen. Verschimmelte Lebensmittel sollten weggeworfen werden, da das Myzel, also der eigentliche Pilz meist groß und weit verzweigt ist und wir häufig nur die Fruchtkörper in Form der Sporen wahrnehmen. Sind Möbel oder gar eine Wand in der Wohnung mit Schimmel befallen, gestaltet sich dessen Entfernung jedoch aufwendiger und vor allem sind damit meist auch hohe Kosten verbunden, besonders, wenn zu lange mit der Entfernung gewartet wird.

Wie Schimmel entsteht:

Um erste Maßnahmen gegen Schimmel ergreifen zu können, muss man wissen, wie er entsteht und was er für sein Wachstum braucht. Wie Tiere und Pflanzen benötigt der Schimmel zwei grundsätzliche Dinge: Nahrung und Wasser bzw. Feuchtigkeit. Pilze und somit auch Schimmelpilze ernähren sich, indem sie organisches Material zersetzen. Während sie in der Natur dadurch eine wichtige Aufgabe erfüllen, haben wir Menschen unsere Probleme mit Schimmel. Besonders, wenn die eigene Nahrung, Einrichtungsgegenstände wie Tapeten, Möbel, Teppiche, Bücher oder gar der Kinderwagen & Co, die im Keller lagern, vom Schimmel besiedelt werden und ihm als Nahrungsgrundlage dienen. In der Natur gedeihen Pilze bei feuchten klimatischen Bedingungen am besten. In der Wohnung kann durch verschiedene Ursachen ein ideal feuchtes Klima für das Schimmelpilzwachstum entstehen. Undichte Dächer, Hochwasser oder Wasserschäden durch Rohrbrüche, einen geplatzten Waschmaschinenschlauch und so weiter können Gründe dafür sein. Andererseits reicht für die Schimmelbildung teilweise schon ein zu feuchtes Raumklima aus, das durch Kochen, Waschen, Duschen und auch die Bewohner selbst, die durch geringe Abgaben an Feuchtigkeit wie beispielsweise mit der Atemluft zur Luftfeuchtigkeit beitragen, um zu entstehen. In Zeiten des Energiesparens sind die Wohnungen mit dichten Fenstern, die keine Wärme entweichen lassen, ausgestattet. Dadurch findet jedoch auch kein Austausch mehr zwischen der trockenen Luft draußen und der feuchten Luft drinnen statt. Dies muss jetzt gezielt durch Lüften herbeigeführt werden. Andererseits kann bei feuchtem Wetter auch durch Lüften der gegenteilige Effekt erzielt werden. Da hilft dann nur Heizen oder Raumentfeuchtungsgeräte, um die Feuchtigkeit wieder in den Griff zu bekommen. Ein ewiges Streitthema zwischen Mieter und Vermieter, wenn trotz richtigen Lüftungsverhalten die Räume feucht sind und sich Schimmel gebildet hat, die der Mieter dann eher auf bauliche Mängel zurückführt.

Welchen Schimmel kann ich selbst entfernen?

Schimmel entfernenBei Lebensmitteln ist es meist relativ einfach, den Schimmel, wie bereits oben beschrieben, zu entfernen, indem man das verschimmelte Produkt wegwirft. Aber auch in Wohnräumen, bei Möbeln, Teppichen usw. kann man dem Schimmel zu Leibe rücken. Allerdings gibt es kein Universalmittel. Unterschiedliche Untergründe, Oberflächen und Strukturen werden auch unterschiedlich gesäubert und gegen Schimmelneubildung behandelt. Wichtig ist dabei, dass sie den Schimmel nicht nur oberflächlich entfernen, sondern auch das Myzel beseitigen und alles gut reinigen, um alle Sporen zu beseitigen. Um nicht selbst dazu beizutragen, die Sporen in der ganzen Wohnung zu verteilen, sollten sie den Schimmel auf keinen Fall trocken abbürsten. Nicht zu vergessen ist auch die Ursachenforschung, sollte die Ursache nicht beseitigt werden, ist der Schimmel bald wieder da und die ganze Arbeit war umsonst. Bei Wohnräumen ist auch die Ausdehnung des Schimmels ausschlaggebend dafür, ob sie die Sanierung noch selbst durchführen können oder einen Fachmann benötigen. Wie sie einfach und effektiv Schimmel entfernen, welches Mittel sich für welche Oberfläche eignet und wie sie bei der Schimmelentfernung vorgehen und Schimmel vermeiden, können sie in den jeweiligen Rubriken und Artikeln nachlesen.

  • Wohnung
  • Lebensmittel
  • Mobiliar und Einrichtung
  • Schimmelmittel

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Nächster Beitrag: